Unser Betrieb

Unser Bauernhof liegt im Herzen des Hügellandes und ist ein Acker-Grünland-Betrieb.

Auf den Feldern werden Feldfutter, Mais, Weizen, Sonnenblumen, angebaut. Die Mutterkuhhaltung mit Limousine-Fleck Angus und die Vermarktung von Jungrindfleisch betreiben wir seit 1995. Mittlerweile werden auch diverse Aufstriche, Wurstsorten erzeugt und verkauft.

Neben Fleisch werden auch Apfelsaft, Schnaps, aus eigner Erzeugung,
sowie Gemüse, Obst, (Saisonel) vermarktet.

Bauernmarkt

Der Bauernmarkt ist in Kirchbach 21.

Öffnungszeiten:

Mi.: 8.00 – 12.00
Fr.: 13.00 – 17.00
Sa.: 8.00 – 12.00

Verarbeitung

Beschau

Der Tierarzt führt eine Lebendbeschau im Stall oder auf der Weide durch. Innerhalb von 24 Stunden nach der Beschau erfolgt die Schlachtung.

Schlachtung

Zur Schlachtung kommen bei uns nur junge, gesunde Tiere. Kurze Transportwege (bei uns 40 m), so dass kein Stress entstehen kann.

Schnelle Betäubung und saubere Arbeit garantieren vom Anfang an 100% Qualität. Bevor unsere Tiere zerlegt werden kommt unser Tierarzt zum 2 .mal und kontrolliert die Schlachtkörper und gibt sie danach zur Weiterverarbeitung frei.

Zu einem ausgereiften Schlachtkörper gehört langes Ausreifen im Kühlhaus (Schweine mindestens 2. Tage, Rinder mindestens eine Woche). Hygienisch einwandfrei geht es in die Zerlegung und zum Wursten.

Wursten

Während das andere Fleisch eingesalzen wird, kommen die Würste schon in die Selch. Wir salzen unser Fleisch nach altem Hausrezept – alles mit der Hand – dadurch bekommt es seinen richtig steirischen Geschmack.

Bis zu 3 Wochen dauert die Beize.

Selchen

Bevor das Fleisch in die Selch kommt, werden Salz u. Gewürze abgewaschen. Danach wird das Fleisch zum Trocknen aufgehängt. Dann beginnt das Räuchern das ca. 36 Stunden dauert, bei den Würsten dauert der Vorgang ca. 12 Stunden. Zur Feuerung werden trockene Buchenholzhackschnitzel die in einen Raucherzeuger zu Glut gebracht werden verwendet. Wir Selchen mit max. 30°C kalten Rauch, die Temperatur wird Elektronisch überprüft und geregelt. Somit tropft das Fleisch nicht und bekommt eine wunderschöne Farbe. Schließlich kommt das Geselchte entweder gekocht oder gereift auf euren Tisch.